BlechBuechsenKompanie[BBK]
RegistrierungKalenderMitgliederlisteTeammitgliederSucheHäufig gestellte FragenZur Startseite

BlechBuechsenKompanie[BBK] » Stammtisch » Wie geht eigentlich "Big Money"? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Wie geht eigentlich "Big Money"?
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Index
Administrator


images/avatars/avatar-10.gif

Dabei seit: 08.08.2010
Beiträge: 478

Wie geht eigentlich "Big Money"? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Als Bayer Monsanto zu dem absurd hohen Preis von 63Mrd. kaufte, fragte ich mich, wie man nur so dumm sein kann, so viel Geld für die risikobehaftetste und übelst angesehenste Firma der Welt auszugeben.



Nun stellt sich heraus, daß der Kauf von Monsanto mit Steuergeldern finanziert wurde.
Also die EZB "erschafft" 63Mrd. €, öffentliches Geld, als Buchgeld, also Geld, daß nur als Zahl auf einem Konto erscheint und gibt es Bayer für den Kauf von Monsanto.
Sollte Monsanto in Zukunft Gewinne abwerfen, kassiert Bayer.
Wahrscheinlich ist allerdings, daß Monsanto Verluste einfahren wird, wegen Schadensersatzforderungen für Millionen Hektar glyphosatverseuchter Landflächen.
In diesem Fall zahlen nun wir, mit eben diesem öffentlichen Geld.

Hauptanteilseigner an Monsanto war Black Rock.
Black Rock ist eine enorm finanzstarke Vermögensverwaltung mit Vermögen, hauptsächlich aus den USA und Briefkastenfirmen in Steuerparadiesen, deren Kunden niemand kennt.
Hauptanteilseigner von Bayer ist ebenfalls Black Rock.
Also die private Firma Black Rock, die Monsanto besitzt und gleichzeitig Bayer besitzt, verkauft die eine Firma der anderen Firma und das auch noch mit öffentlichem Geld der EU-Bürger, wobei drohende Verluste an die Steuerzahler gehen, mögliche Gewinne aber an Bayer und somit an Black Rock.

So funktioniert Big Money heute. geschockt

Hier gibt Gaby Weber mit ihrer neuesten Doku einen Einblick, wie sehr die Finanzwirtschaft unser Leben bestimmt, mit ihren Finanzprodukten, deren Gewinne die der Realwirtschaft um das 20 bis 40 fache übersteigen.




Jetzt ist mir schlecht, ich glaub ich muss kotzen. böse
27.06.2019 23:19 Index ist offline E-Mail an Index senden Beiträge von Index suchen Nehmen Sie Index in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
BlechBuechsenKompanie[BBK] » Stammtisch » Wie geht eigentlich "Big Money"?

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH